Direkt zum Inhalt springen

Energieförderprogramme

Die Förderung erneuerbarer Energien und rationeller Energienutzung ist der Gemeinde Entlebuch ein grosses Anliegen. Die beiden Energieförderprogramme der Gemeinde haben zum Ziel, sparsame und rationelle Energienutzung sowie den Einsatz von erneuerbaren Energien zu fördern. Die Gemeinde leistet dazu Förderungsbeiträge an Anlagen und Geräte.

Förderprogramm für erneuerbare Energien und rationelle Energienutzung

Die thermische Nutzung der Sonnenenergie macht auch in unserer Region Sinn. Sonnenkollektoren dienen der Wassererwärmung und Heizunterstützung. Damit wird hochwertiger, fossiler Rohstoff durch kostenlose Sonnenenergie ersetzt und zugleich die Umwelt entlastet.

Holz ist in unserer Region in grossem Masse vorhanden. Somit ist Holz die bedeutendste Energiequelle von Entlebuch. Innovative Holzheizungsanlagen für viele Einsatzbereiche sprechen weiter für diese einheimische Energie.

Der Einsatz von Wärmepumpen, welche noch 1/3 und 1/4 der benötigten Endenergie verbrauchen, ist auch in unserer Region zu empfehlen. Damit wird hochwertige Elektrizität eingespart und zugleich die Umwelt entlastet.

Wichtige Dokumente


Förderprogramm für energieeffiziente Haustechnik

Seit 2012 fördert die Gemeinde Entlebuch den Kauf energieeffizienter Haushaltsgeräte. Dadurch wird unnötigem Stromkonsum entgegen gewirkt und energieeffiziente Geräte mit finanziellen Beiträgen unterstützt.

Das Förderprogramm unterstützt Abwasch-, Wasch-, Kühl- und Gefriergeräte, Heizungspumpen, Kaffeemaschinen sowie Standby-Geräte. Beitragsberechtigt sind Privathaushalte und Wohnbaugenossenschaften für Geräte, welche auf der Website www.topten.ch aufgeführt sind. Der Beitrag pro Gerät beläuft sich je nach Gerätetyp auf Fr. 50.00 bis 300.00. Die Gemeinde Entlebuch ruft dazu auf, für Gerätekäufe das lokale oder regionale Gewerbe zu berücksichtigen.

Die Gesuche sind mit einer Kopie der Kaufquittung innert 60 Tagen seit Kaufdatum beim Gemeindeammannamt einzureichen.

Wichtige Dokumente


Förderprogramme Kanton Luzern

Auf der Homepage der Dienststelle Umwelt und Energie finden Sie aktuelle Informationen zu weiteren Förderbestimmungen.