Direkt zum Inhalt springen

Portrait

Die Gemeinde Entlebuch befindet sich im Südwesten des Kantons Luzern, im Herzen der UNESCO Biosphäre Entlebuch. Das Dorf Entlebuch liegt am Zusammenfluss der Kleinen Emme und Grossen Entlen, rund 700 M.ü.M. Zusammen mit dem Dorf bilden die vier Aussenbezirke Ebnet, Rengg, Rotmoos und Finsterwald das 5'695 ha umfassende Gemeindegebiet. Die Einwohnerzahl beläuft sich auf rund 3'300 Personen. Entlebuch liegt zentral und ist von Luzern aus in nur 25 Minuten mit dem öffentlichen Verkehr oder auf der Strasse erreichbar. Als Wohngemeinde bietet Entlebuch eine hohe Lebensqualität in einer intakten Landschaft mit einem gut ausgebauten Schulsystem.

Wir leben neue Energie

Winterlandschaft mit Windrädern

Die Gemeinde Entlebuch ist ausgezeichnet mit dem Label „Energiestadt GOLD“. Dieses Label ist ein Leistungsausweis für Gemeinden, die eine nachhaltige kommunale Energiepolitik vorleben und umsetzen. Entlebuch hat sich innerhalb der UBE als die Energiegemeinde positioniert. Dem Gemeinderat Entlebuch ist es ein grosses Anliegen, sich aktiv mit der Energiepolitik auseinanderzusetzen, laufend entsprechende Verbesserungen anzustreben und verschiedene Aktivitäten umzusetzen.
Als Beispiel erwähnenswert  ist das Tourismusprojekt „Erlebnis Energie Entlebuch“. Sechs verschiedene Erlebnispattformen, die über ein gut ausgebautes Wanderwegnetz besucht werden können, vermitteln interessante Informationen zu erneuerbaren Energien, historischer Energiegewinnung in der Gemeinde, Energiespartipps, etc.
Auch die Bevölkerung ist sensibilisiert und trägt viel zur Förderung von erneuerbaren Energien bei.

Volkswirtschaft

Landwirtschaft

Die Gemeinde Entlebuch ist auch heute noch landwirtschaftlich geprägt. Rund 25% der Beschäftigten haben ihren Arbeitsplatz im Sektor I (Land- und Forstwirtschaft). Die Zahl von Land- und Alpwirtschaften, welche nachhaltig selbstproduzierte Erzeugnisse (Milch- und Fleischprodukte, Eier, Gemüse und Früchte, Blumen, Kräuter etc.) direkt ab Betrieb verkaufen,  nimmt zu. Im Sektor II (Industrie und Gewerbe) arbeiten rund 20%. Zu den grössten Arbeitgebern gehören das Baugeschäft Walter Arnet AG und die Türenfabrik Entla AG. In verschiedenen modernen und innovativen Handwerks- und Gewerbebetrieben werden qualifizierte Arbeits- und Lehrstellen angeboten. Über 50% der arbeitstätigen Bevölkerung sind im Sektor III (Dienstleistungen) beschäftigt. Zu den grössten Arbeitgebern gehören hier das Alterswohnheim Bodenmatt und das Schweizerische Versandzentrum. Leistungsfähige Dienstleistungsbetriebe decken mit ihren vielfältigen Angeboten das lokale und regionale Bedürfnis ab. Im Park für Arbeiten und Wohnen AENTLEBUCH werden Räumlichkeiten für Büros, Verkauf und Lager sowie exklusive Lofts angeboten.

Nachhaltiger Tourismus mit Modellcharakter

Wissenegg Teich

Touristisch bietet sich der Ort als Naherholungsgebiet an, aber auch als Ausgangsort für Ferien in der UBE. Man findet ein ausgedehntes und gut markiertes Wanderwegnetz vor, welches Wanderungen durch Wälder, entlang von kleinen Gewässern und über aussichtsreiche Höhenzüge umfasst. Rund um den Risetenstock, einem Grenzgebiet zu Obwalden, bieten sich Bergwanderungen an. Hier kann vom Frühjahr bis zum Spätherbst eine vielfältige Alpenflora beobachtet werden. Auch ist es ohne Weiteres möglich, dass man hier Nieder- und Hochwild begegnet (Rehe, Gämse, Steinböcke). Erwähnenswert sind zudem der Emmenuferweg und der damit verbundene Erlebnispfad "Wasserweg der Kleinen Emme" zwischen Hasle und Wolhusen oder der Moorpfad in Finsterwald. Viele reizvolle Wanderungen führen in die Nachbargemeinden Hasle (Schimbriggebiet) oder Doppleschwand/Romoos (Napfgebiet). Die Wintersportler kommen auf der Abfahrtspiste Gfellen  auf verschiedenen genussvollen, leichten Skitouren oder auf der Langlaufloipe Finsterwald zum Zuge. Als Drehscheibe des Langlaufs dient die ehemalige Bohrplatte in Finsterwald. Dank der Schlittelbahn ist diese auch bei jungen Familien sehr beliebt. Im Sommer lädt die Freizeitanlage auf der Bohrplatte zum Grillieren und Verweilen ein. Weitere verschiedene Angebote im Bereich des nachhaltigen Naturtourismus in der ganzen UBE versprechen unseren Gästen erlebnisreiche Ferientage. Unsere Wirte und Hoteliers werden sehr gerne dafür besorgt sein, dass die Gäste sich in Entlebuch wohl fühlen.

Vereine / Kultur / Sport

Operette "Madame Pompadour"

Zahlreiche Vereine fördern das sportliche und kulturelle Leben und ermöglichen eine gute Vernetzung der Bevölkerung. Erwähnenswert sind in diesem Zusammenhang die durchwegs hochstehenden Konzerte von Musik-, Gesangs- und Jodlervereinigungen, sowie die alle drei Jahre stattfindende Operettensaison durch die seit 1834 bestehende Theatergesellschaft.
Wer das Dorf Entlebuch besucht, sollte es nicht versäumen, die im Jahr 1780 eingeweihte Barockkirche zu besichtigen. Auch in den Aussenbezirken stehen uralte Kapellen, welche Stilepochen verkörpern und wertvolle Ausstattungsgegenstände beinhalten. An neueren Bauwerken sind die Schulanlagen im Dorf und die Sportanlagen mit Fussball- und Tennisplätzen sowie einer Dreifachturnhalle im Farbschachen zu erwähnen.