Direkt zum Inhalt springen

Gemeindenachrichten vom 03.08.2018

Ab Januar 2019 übt Marco Hofstetter die Tätigkeit als Landwirtschaftsbeauftragter aus. Vanesa Demiri hat ihre Lehre bei der Gemeindeverwaltung erfolgreich abgeschlossen. Andrine Fankhauser beginnt die Lehre Mitte August.

Neuer Landwirtschaftsbeauftragter gewählt

Marco Hofstetter, neuer Landwirtschaftsbeauftragter

Marco Hofstetter, Feldweid, Rengg, wurde als neuer Landwirtschaftsbeauftragter gewählt. Er tritt die Stelle per 1. Januar 2019 an und übernimmt damit die Nachfolge von Ivo Müller. Der Gemeinderat wünscht Marco Hofstetter erfolgreiches Wirken und dankt ihm bereits zum heutigen Zeitpunkt für das Engagement zu Gunsten der Landwirtschaft.

 

 

Vanesa Demiri, abschliessende Lernende

Lehrabschluss
Anlässlich der Diplomfeier des BBZ Willisau durfte Vanesa Demiri, Marktweg 4, Wolhusen-Markt, ihren Fähigkeitsausweis als Kauffrau E-Profil entgegennehmen. Der Gemeinderat und das Team der Gemeindeverwaltung gratulieren Vanesa Demiri ganz herzlich zum erfolgreichen Abschluss und bedanken sich für die sehr angenehme Zusammenarbeit. Nach der ordentlichen Lehrzeit tritt Vanesa Demiri eine neue Stelle als Sachbearbeiterin beim Steueramt Kriens an. Sowohl für die neue berufliche Herausforderung als auch privat wünschen ihr der Gemeinderat und das Verwaltungsteam viel Erfolg und alles Gute.

 

Andrine Fankhauser, neue Lernende

Lehrbeginn
Mitte August beginnt Andrine Fankhauser, Wissenegg 3, Finsterwald, ihre Ausbildung als Kauffrau M-Profil (mit Berufsmatura) bei der Gemeindeverwaltung Entlebuch. Der Gemeinderat und die Verwaltung heissen Andrine herzlich willkommen und wünschen ihr viel Erfolg und alles Gute auf dem Ausbildungsweg.

 

 

 

Weiterbildungsabschluss
Sandra Fankhauser, Sachbearbeiterin Gemeindekanzlei, hat die eidgenössische Berufsprüfung «Fachfrau öffentliche Verwaltung» absolviert. Der Gemeinderat gratuliert Sandra Fankhauser zum erfolgreichen Weiterbildungsabschluss und wünscht ihr beim weiterführendenden Fachmodul Recht viel Freude.

Gemeindeversammlung
Am Montag, 5. November 2018 findet um 20.00 Uhr im Hotel Drei Könige eine ausserordentliche Gemeindeversammlung statt. Anlässlich der Versammlung kann das Stimmvolk einerseits über die Ersatzwahl eines Mitglieds der Controllingkommission befinden. Andererseits wird den Stimmbürgern die Genehmigung folgender Sonderkredite vorgelegt: Ersatzbeschaffung eines Tanklöschfahrzeugs (TLF) der Feuerwehr Entlebuch-Hasle, Ersatzneubau der Stillaubbrücke auf der Glaubenbergstrasse sowie Sanierung des Schulhauses Ebnet.

Eine weitere Gemeindeversammlung findet am Montag, 10. Dezember, um 20.00 Uhr ebenfalls im Hotel Drei Könige statt. Hauptthema dieses Abends bildet die Genehmigung des Bebauungsplans Dorfzentrum Marktplatz. Ausserdem wird das Budget 2019 erstmals nach dem neuen harmonisierten Rechnungslegungsmodell HRM2 vorgelegt. Alle Stimmberechtigten und Interessierten sind herzlich eingeladen, die Versammlungen zu besuchen.

Ortsplanung, Mitwirkung Teilrevision
Ende Mai 2018 hat der Gemeinderat informiert, dass Entlebuch vom Kanton als «Auszonungsgemeinde» definiert wurde. Die bestehenden Bauzonenreserven in Entlebuch werden vom Kanton als zu gross beurteilt. Der Gemeinderat wurde aufgefordert, Rück-/Auszonungen im Umfang von 6.8 ha zu prüfen. Es wird deshalb mit einer Verzögerung der Gesamtrevision der Ortsplanung von rund 2 Jahren gerechnet. Gemeinderat und Ortsplanungskommission haben aus diesem Grund beschlossen, die dringendsten Umzonungsgesuche vorzuziehen und der Bürgerschaft eine Teilrevision der Zonenplanung zur Abstimmung vorzulegen. Die Teilrevision beinhaltet fünf Umzonungen und betrifft Zonenplanänderungen in den Gebieten Glaubenbergstrasse 28, Bahnhofstrasse 32, Bahnhofstrasse 34, Innerschwand und Ebnet-Säge. Interessierte können die Unterlagen, welche momentan dem Kanton zur Vorprüfung eingereicht werden, im Rahmen einer Mitwirkung bis am 20. August 2018 einsehen. Gemäss Terminplan ist vorgesehen, dass die öffentliche Planauflage noch in diesem Jahr erfolgt, sodass die Gemeindeversammlung vom kommenden Frühling über die Teilrevision entscheiden kann.

Austausch SoBZ und KESB
Anfangs Juli hat sich der Gemeinderat mit den Vertretern des Sozialberatungszentrums Schüpfheim (SoBZ) und der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Region Entlebuch (KESB) zu einem allgemeinen Gedankenaustausch getroffen. Die KESB ist inzwischen bereits seit 5 Jahren tätig. Die Zusammenarbeit mit dem SoBZ und der KESB läuft sehr gut, offen und konstruktiv. Der Gemeinderat dankt den beiden Institutionen und ihren Mitarbeitenden für ihr tägliches Engagement.

Besuch aus Luxemburg
Vor zwei Wochen besuchte eine 40-köpfige Delegation verschiedenster Institutionen aus Luxemburg die Biosphäre Entlebuch. Der Entlebucher Anzeiger berichtete in der Ausgabe vom 24. Juli darüber. Der Kontakt mit den Behörden- und Naturparkvertretern entstand anlässlich der Übergabe des Energiestadt-Gold-Labels in Luxemburg. Der Gemeinderat organisierte für die Besucher eine besonders abwechslungsreiche dreitägige Reise in der Region Entlebuch. Der Austausch wurde beidseits sehr geschätzt und die Gäste durften viele Eindrücke und Erlebnisse mit nach Hause nehmen.

Ausbildungsbeiträge
Lernende und Studierende der Gemeinde Entlebuch in einer engen finanziellen Situation erhalten Unterstützung bei der Fachstelle Stipendien des Kantons Luzern, bei der Stiftung für die Entlebucher Jugend oder durch den Paul Josef Jenni und Pfarrer Franz Aregger–Fonds. Weitere Informationen sind auf der Gemeinde-Homepage oder beim Sozialvorsteher Joe Herzog (Tel. 041 482 02 70, sozialamt@entlebuch.ch) erhältlich.

Berufserfolge
Vor den Sommerferien haben zahlreiche junge Leute aus der Gemeinde ihre Berufslehre oder ein Studium abgeschlossen. Die Medien haben über die Prüfungserfolge und Abschlussfeiern berichtet. Der Gemeinderat gratuliert den glücklichen Mitbürgerinnen und Mitbürgern herzlich zu den tollen Leistungen und wünscht ihnen auf dem weiteren Berufsweg alles Gute. [Mitg. tm]

Baubewilligungen

  • Achermann-Wyss Reto und Manuela, Renggstrasse 11, 6162 Entlebuch: Nachträgliches Baugesuch für den Neubau eines Holzunterstandes und der Verlängerung des Hauseinganges
  • Adrian Müller Immobilien AG, Dorf 32, 6162 Entlebuch: Aufhebung des Gestaltungsplans Lindenhof Ebnet
  • Bieri Willi, Maischwand, 6163 Ebnet: Nachträgliches Baugesuch für den Neubau einer Remise auf Grundstück Nr. 34, Stalden 1, Ebnet
  • Einwohnergemeinde Entlebuch, Unter Bodenmatt 1, 6162 Entlebuch: Erstellung von Kanalisationsanschlüssen auf Grundstück Nrn. 120, 291, 292, 293, 298, 299, 1320, Bahnhofstrasse 8 / 33 / 36, Eimatt 3 / 5 / 6 / 7
  • Felder Josef, Grosshegen, 6162 Rengg: Ersatzneubau des Wohnhauses mit Anbau
  • Kiser Jakob, Mosigen, 6162 Entlebuch: Umbau des Wohnhauses mit Anschluss an die Kanalisation sowie Ersatz der Ölheizung auf Grundstück Nr. 88, Unterzeug, Ebnet (Kanalisation: Grundstück Nrn. 73, 85, 87, 89, 90; Oberzeug 1, Neuzeug, Zeughof, Grabenhof; Ebnet)
  • Musch-Ackermann Christian und Janine, Schwändi 12a, 6162 Rengg: Installation eines zusätzlichen Pelletofens mit Kaminrohr
  • Walker Peter, Dieplischwand 3, 6166 Hasle: Nachträgliches Baugesuch für die Überdachung der Jauchegrube mit Jungviehstall
  • Zemp Franz, Schluecht, 6162 Entlebuch: Anbau eines Lagerraumes (Container)

Gemeindenachrichten 3. August 2018 [pdf, 231 KB]